Kölner Brauerei-Verband e.V., Cäcilienkloster 10, 50676 Köln
Druckversion der Seite: Kölsch - das Nationalgetränk - Dienstag, 17. September 2019
URL: www.koelner-brauerei-verband.de/historie/koelsch-das-nationalgetraenk.html

Kölsch - das Nationalgetränk

Wer zum ersten Mal die Domtürme sieht, weiß sofort, daß diese Stadt etwas Besonderes hat, das sie von allen anderen unterscheidet. Karneval und Kirchen haben viele, Kölsch als Sprache und Nationalgetränk - gibt es nur hier. Deshalb an dieser Stelle etwas über unser Bier, seine Tradition und die Kölner Brauhauskultur. Genießen Sie gemeinsam mit uns Köln und sein KÖLSCH – Willkommen in Köln !

Aber jedes KÖLSCH ist etwas anders. Die verschiedenen KÖLSCH-Brauereien bieten eine Markenvielfalt, die in dieser Form einmalig auf der Welt ist. Zwar ist jedes KÖLSCH obergärig, hell, hochvergoren und hopfenbetont – aber jeder Kölner Brauer ist stolz auf seine ureigene Rezeptur. Die Kölner mögen das, genauso gern wie ihre vielen Gäste.

Moden mögen sich ändern, neue Trends die Menschen beeinflussen, doch das KÖLSCH ist ein Getränk für alle - für alt und jung - geblieben. KÖLSCH ist  "cool", wie man heute sagt. Man trinkt es in Bars und Bistros, Kneipen und Discos. Insbesondere die Brauhäuser haben bei den jungen Gästen einen hohen Stellenwert. Denn das Einfache, das Solide liegt dem Kölner mehr als Glanz und Glamour. Sich mit Kumpels oder der Freundin "auf ein KÖLSCH" zu treffen macht genau so "fun" wie ein Konzertbesuch oder der Abend bei Rock und Pop.

Als im Jahre 1985 die im Kölner Brauerei-Verband vertretenen Brauer die Interner LinkKÖLSCH-Konvention unterschrieben, war das der letzte Schritt einer kontinuierlichen Entwicklung, welche dem KÖLSCH den Stellenwert dokumentierte, den sie im deutschen Biermarkt schon seit langen hatte. Sie besagt: "KÖLSCH nur in der Stange, dem typischen Kölschglas serviert, ist ein obergäriges, helles, hochvergorenes, hopfenbetontes, blankes Vollbier. Es ist nach dem Deutschen Reinheitsgebot von 1516 gebraut und darf nur in den Brauereien Kölns und einigen wenigen des benachbarten Umlandes gebraut werden".

1997 wurde dem Kölsch zudem eine besondere Würdigung zuteil: es wurde von der Europäischen Kommission in die illustre Reihe der europäischen Regionalspezialitäten wie Bordeaux, Chianti und Champagner eingestuft. Kölsch ist damit eine europaweit geschützte geografische Angabe. Dies zeigt die hohe Anerkennung, die das Obergärige vom Rhein in der gesamten internationalen Bierszene genießt.

nach oben

nach oben